Die schönsten Orte in Sri Lanka: Anuradhapura  


 


Anuradhapura war die erste Hauptstadt Sri Lankas und wurde bereits im 4. Jahrhundert v.Ch. erbaut. Heute zählt die Stadt 50.000 Einwohner und liegt 205 km nordöstlich von Colombo. Nach wechselvoller Geschichte, insbesondere zahllosen Überfällen der Tamilen aus Südindien, wurde die Stadt ca. 1070 aufgegeben und der Königssitz nach Polonnaruwa verlegt. Interessant ist, dass die einst florierende Stadt bereits kurz darauf völlig verlassen war und später in völlige Vergedagoba anuradhapurassenheit geriet. Erst die Engländer machten sich um 1900 daran, die Ruinen Anuradhapuras freizulegen. Über die Jahrhunderte hatte die tropische Vegetation alles überwuchert. Anuradhapura ist heute ein bedeutender Pilgerort, denn der

„Älteste Baum der Welt“ steht hier. Es handelt sich um einen wohl 2400 Jahre alten Ableger des Bodhi-Baumes, unter dem Buddha die Erleuchtung erlangte.


 








Beliebteste Sehenswürdigkeiten  


 


  • Der „Bronzene Palast“: 1600 Pfeiler haben über 2100 Jahre überstanden
  • Jetavanarama Dagoba: Die voluminöseste Dagobe von Sri Lanka- 112 m Durchmesser
  • Ruvanveliseya Dagoba: ein weiteres spirituelles Bauwerk mit 120 m Höhe!! Und über 2000 Jahre alt
  • Statue des meditierenden Buddhas
  • Mondstein: eines der wundervollsten Exemplare in Sri Lanka- ein flacher, halbrunder Stein, der mit herrlichen Ornamenten und buddhistischen Symbolen verziert ist



 koenigsbad anuradhapura tank


Kurz: Anuradhapura ist die Wiege der Zivilisation in Sri Lanka und die erhaltenen Bauwerke sind Zeugen einer sehr frühen Hochkultur sowie der Ursprünge des Buddhismus auf der Insel. Seit 1982 gehört es zum Weltkulturerbe.

ruvanveliseya ruwanweliseya dagoba


                                 


                                                                                        

Zur Fotogalerie mit neuen Bildern von Anuradhapura